Wie ernährst Du Dich?

 

Hand aufs Herz: Wie fühlst Du Dich nach dem Essen? Satt und zufrieden, voller neuer Energie? Oder eher schwer und müde? Vielleicht immer noch hungrig?

 

Wie ist das mit Heißhunger bei Dir – auf Süßes, Salziges, Saures …?

Die Befriedigung nach einer Heißhungerattacke ist kurz, der Frust darüber kann dauern?

 

Kannst Du essen, was Du willst und nimmst einfach nicht zu?

Oder wiegst Du zu viel und kriegst die Kilos nicht runter?

 

Bist Du mit einer regelmäßigen Verdauung gesegnet? Quält Dich regelmäßig
Verstopfung oder hast Du – im Gegenteil – häufig Durchfall? Leidest Du immer wieder unter Blähungen?

 

Wie ist das mit Lebensmittelunverträglichkeiten bei Dir?

 

Wenn das Essen und die Verdauung Probleme machen, bietet Ayurveda einen etwas anderen Blick auf die Nahrung und ein schlüssiges Konzept für eine typgerechte und gesunde Ernährung – mit Genuss!

 

Uralt und zeitlos

 

Die ältesten Schriften des Ayurveda, der seinen Ursprung in Indien hat, sind etwa
3000 Jahre alt. Das mündlich überlieferte Wissen ist jedoch noch viel älter – geschätzt:
ca. 5000 Jahre. Ayurveda ist ein ganzheitliches medizinisches System: Es umfasst nicht nur die Ernährung und Lebenskunde, sondern auch Ausleitungsverfahren, Massage und Ölbehandlungen, Kräutertherapie sowie Yoga, Meditation und Psychologie. Was mich daran am meisten fasziniert: Es ist topaktuell, verständlich, logisch – und es funktioniert. Sogar, wenn man in Europa lebt - und nicht in Indien.

 

Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther sind die Elemente, aus denen aus ayurvedischer Sicht der Mensch, die Welt, das Universum und auch die Nahrung bestehen. Jeder Mensch hat eine Grundkonstitution (Prakriti), eine individuelle Mischung dieser Elemente, die so genannten Doshas: Vata, Pitta, Kapha. Ist diese individuelle Zusammensetzung ausgeglichen, arbeitet das Verdauungsfeuer (Agni) gut, funktioniert der Stoffwechsel optimal, so dass keine unverdauten Stoffwechselrückstände (Ama) im Körper zurückbleiben, sind die Gewebe (Dhatus) gut genährt, ist das – vereinfacht gesagt – die Grundlage für Gesundheit und Vitalität.

 

Sind die Doshas aus dem Gleichgewicht (Vikriti), geht es uns nicht so gut. Dann ist die ayurvedische Ernährung ein Ansatz, um den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

 

Hier setzt meine Beratung ein: Beim ersten Termin mache ich eine ausführliche Bestandsaufnahme des Jetzt-Zustands. Das ist die Basis meiner Ernährungsempfehlungen, die ich individuell für Dich ausarbeite und zusammenstelle. Bei einem zweiten Gespräch besprechen wir diese Empfehlungen und passen sie gemeinsam an Deine Erfordernisse an.

 

Schritt für Schritt statt alles auf einmal

 

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Deshalb bringt es in der Regel nichts, beispielsweise die Ernährung auf einen Schlag radikal umzustellen. Der Misserfolg von Diäten etwa zeigt deutlich, dass nachhaltige Veränderung Zeit braucht.

 

Allerdings kann das bei ernsthaften Erkrankungen schon wieder ganz anders aussehen: Die Motivation ist hier eine andere, weil eine Ernährungsumstellung notwendig ist, um den Gesundheitszustand zu verbessern.

 

Mir hilft es, wenn ich Zusammenhänge verstehe: Warum mache ich das?

Wieso vertrage ich Rohkost nicht gut, obwohl sie doch so gesund ist?

 

Wenn ich weiß, dass bestimmte Nahrungsmittel und Kombinationen für meinen Körper schwer verdaulich sind, ist klar, dass das Verdauungsfeuer (Agni) nicht optimal arbeiten kann und somit auch der Stoffwechsel nicht gut funktioniert.

 

Die gute Nachricht: Es gibt keine Verbote im Ayurveda. Ausnahmen sind erlaubt. Wenn ich weiß, was mir gut tut und was nicht, kann ich jederzeit selbst entscheiden, ob ich mir Ausnahmen gönne. Der positive Effekt einer Ernährungsweise, die besser zu mir passt, kann aber auch sein, dass gewisse Gelüste gar nicht erst entstehen.

 

Wichtig ist das Ausprobieren und eigene Erfahrungen machen: Welche Wirkung hat ein bestimmtes Lebensmittel auf mich? Was schmeckt mir, was passt zu mir? Wie gut funktionieren die Empfehlungen? Was übernehme ich gerne?

 

Willst Du mehr wissen über typgerechtes, gut verträgliches, ausgewogenes, leckeres und gesundes Essen?

 

Ruf an. Ich berate Dich gerne.

Preis

 

Stundensatz: 70 Euro

 

Die Gesamtkosten sind abhängig von der Dauer des Beratungsgespächs sowie dem jeweiligen Zeitaufwand für einen individuellen Ernährungsplan.